Zum Hauptinhalt springen

Neuling siegt erneut deutlich

Erstellt von Silke Meyer, ON-Digital vom 17.09.2019 | |   2. Herren

Verbandsliga-Aufsteiger OHV II gewinnt zum zweiten Mal mit zehn Toren Unterschied

sm Aurich. Zweites Spiel der Saison und zum zweiten Mal haben die Verbandsliga-Handballer des OHV Aurich II als Aufsteiger mit zehn Toren Unterschied gewonnen. Auf das 27:17 zum Auftakt beim TSV Bremervörde ließen sie am Sonnabend einen 35:25-Sieg gegen den TV Neerstedt folgen. 

In der vergangenen Saison belegten die Neerstedter am Ende in der Tabelle Platz drei. Deren aktuelle Mannschaft sei mit der von damals jedoch nicht mehr zu vergleichen, so OHV-II-Trainer Patrick Tulikowski. Die Leistungsträger verließen den Verein. Hinzu kommt noch Verletzungspech. 

Vor diesem Hintergrund relativierte Tulikowski den klaren Sieg, den auch die Neerstedter als hochverdient anerkannten. Zufrieden war der Auricher Trainer trotzdem nicht. Wohlwissend, dass er damit auf hohem Niveau klagte. 

Als er sich das Spiel im Nachhinein noch einmal per Video anschaute, kam er zu dem Schluss, dass noch mehr möglich gewesen wäre. „In Sachen Spielaufbau und Chancenverwertung war unsere Leistung zu schwankend“, lautete seine Kritik. 

Bereits nach 30 Sekunden traf mit Jannik Tuinmann ein Spieler zum 1:0 für den OHV, hinter dessen Einsatz ein Fragezeichen gestanden hatte. Jannik Tuinmann war im Spiel beim TSV Bremervörde mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ausgeschieden. Der bestätigte sich zwar nicht. Allerdings konnte er in der Woche wegen einer Gehirnerschütterung nicht trainieren. Für das Spiel aber meldete er sich zurück. Zudem verstärkten mit Simon Stoehr und Hauke Dannholz zwei A-Jugendliche das Team. 

Die Auricher bauten ihre Führung kontinuierlich aus und nahmen einen Fünf-Tore-Vorsprung (17:12) mit in die Pause. Der wuchs anschließend bis Mitte der zweiten Halbzeit auf zehn Tore. Die sichere Führung nutzte Tulikowski, um Spieler mit bisher eher weniger Anteilen Spielpraxis sammeln zu lassen. Zu seinem ersten Einsatz im Auricher Team kam Neuzugang Jonas Speckmann, dem bisher ein Muskelfaserriss zu schaffen machte. 

 

OHV Aurich II: Möhlmann, Sineux; N. Gronau (5 Tore), Höppner, R. Gronau (6/davon 1 Siebenmeter), A. Tuinmann (5), Speckmann, Neumann (4), Stoehr (4), Eilers (6/1), J. Tuinmann (4), Dannholz (1). 

OHV-Neuzugang Jonas Speckmann (im roten Trikot) kamgegen den TV Neerstedt zu seinem ersten Einsatz im Auricher Team. Foto: Friedrichs